Projekte

Jombas Childrenhome

Unterstützung von Jombas Childrenshome in Kenia
Im März dieses Jahres wird Edith Pausch (2. Vorsitzende von Farafina e.V.) nach Kenia fliegen um die Spenden dort ins Kinderheim zu bringen.
Eine Spendenaktion ist am laufen und wir hoffen, dass wir genug Mittel für die Kinder bis dahin bekommen werden.
Für weitere Infos zur Spendenaktion klicken Sie hier.
Informationen zum Jombas Childrenshome können Sie hier entnehmen: hier

Jombas Childrenhome

Farafina e.V. unterstützt durch Spenden das Projekt Jombas Children’s Home in Kenia

Jombas Kinderheim ist in den Jahren 2015 bis 2017 von einem deutschen Verein namens Giriama e.V., eines griechischen Partnervereins und dem Verein Alternative Aid gebaut worden.
Jedes Jahr wurde ca 3 Monate lang an der Baustelle gearbeitet und schon im Jahr 2015,
nach der Fertigstellung des ersten Komplexes sind die Kinder mit ihren Betreuern eingezogen.
Genaueres können Sie auf der Homepage des Vereins
www.giriama.de oder www.alternativeaid.org nachlesen.
Gegründet wurde Jombas durch den Pfarrer „Pater Micheal“, der den Straßenkindern in Malindi helfen wollte.
Er hat sie aufgegabelt und gab ihnen eine Unterkunft und Verpflegung.
Die meisten Kinder sind Waisenkinder, von ihren Eltern verlassen oder vor Zwangsheirat gerettet worden.

Inzwischen hat das Heim 7 Angestellte:

• Die Heimleiterin Lucy, die sich einfach um alles kümmert. Die gute Seele des Hauses.
• Emmanuel, „Mann für alles“, der den Kindern wie ein Vater ist, den man auf den Markt schicken kann und der auch sonst für alles da ist.
• Joseph, der für die Sicherheit zuständig ist und auch als Sozialarbeiter angestellt ist.
• Theresia, Lehrerin für den Kindergarten, mit Montessori Ausbildung
• Ein Lehrer für die 1.Klasse, danach müssen die Kinder momentan noch an eine öffentliche Schule
• Eine Köchin und eine Putzfrau
Die Voluntäre dürfen im Kindergarten oder in der ersten Klasse mit unterrichten, Hausaufgaben betreuen, Nachhilfe geben, spielen und basteln mit den Kindern, Ausflüge mit den Kindern organisieren, allgemein mithelfen (Essensausgabe, Spülen, evtl beim Putzen helfen) und auch eigene Projekte und Ideen verwirklichen.
Als Voluntär im Kinderheim Jombas, kann man sich über www.maylabadi.de anmelden.
Das Heim liegt an der Nordküste Kenias, in dem Dorf Mkondoni, etwa 10 Minuten von Mambrui, einem Fischerort und ca 15 km von Malindi entfernt.
Mambrui ist ein netter kleiner Ort, wo man auch einiges einkaufen kann. Am Rande des Dorfes gibt es große Hotels mit Restaurants.
Malindi ist eine sehr lebendige kleine Stadt mit allem, was das Herz begehrt, von schönen Souvenirs bis zu leckeren Kaffees und auch Abendveranstaltungen.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann fragen Sie uns!

Die Spende bringen wir diesmal selbst nach Kenia und kümmern uns darum, dass es gut angelegt ist.